Gedenken an die gefallenen jüdischen Soldaten des Ersten Weltkriegs
11. November 2021

Aus Anlass des Gedenkens an die gefallenen jüdischen Soldaten des Ersten Weltkriegs ludt die Jüdische Gemeinde Frankfurt am Main zur Gedenkstunde am Ehrenmal auf dem Alten Jüdischen Friedhof ein.
Das diesjährige Gedenken soll in diesem besonderen Jahr des Jubiläums „1700 jüdisches Leben in Deutschland“ sowohl als Würdigung der Leistung der gefallenen jüdischen Soldaten als auch als Chance verstanden werden, das Wissen über diesen Teil der deutsch-jüdischen Geschichte in die Gesellschaft zu tragen.

Neben Vertretern der jüdischen Gemeinde Frankfurt, der Stadt Frankfurt, des Landeskommandos Hessen, des Reservistenverbandes  der Deutschen Bundeswehr und anderen war auch ein Abordnung des Offizier-Vereins zugegen.

Der Vorsitzende, Oberst d.R. Reserve Stefan Ament, und Oberstleutnant d.R. Walter Neuert legten einen Kranz im Namen des Offizier-Vereins nieder.